Firmen-City-Lauf der Stadt Landau

 

Ja wo laufen sie denn?

Nein, sie nahmen nicht zum ersten Mal am Firmen-City-Lauf der Stadt Landau teil. Daher wussten sie auch Bescheid wie das ganze ablief und brauchten auch keine weiteren Erklärungen. Etwa 50 Männer und Frauen mit weißen T-Shirts und dem Firmenaufdruck „Südpfalzwerkstatt gGmbH“ hatten sich auf dem Landauer Rathausplatz eingefunden und genossen bei strahlendem Sonnenschein die tolle Atmosphäre bevor es richtig los ging und die 5 km lange Strecke mitten durch die Innenstadt von Landau unter die Füße resp. Laufschuhe genommen wurde.

Schon am Outfit der 4700 Laufbegeisterten konnte man erkennen wie wichtig und wie ernst ihnen die Teilnahme war. Von der olympiareifen Ausstattung bis zum, fast kaum noch sportlich erstzunehmenden Outfit ganzer Gruppen, war alles vertreten und manchmal konnte man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass hier von machen eine Ersatzbühne für den nicht mehr stattfindenden Fastnachtsumzug gefunden wurde. Verlaufen hatte sich durch die perfekte Organisation niemand, alle kamen ins Ziel und erhielten die Teilnehmermedaille. Als der Schreiber dieser Zeilen sich auf seinem E-Bike auf den Heimweg machte, traf er auf zwei Kolleginnen aus Wörth. Haben sie sich verlaufen? Nein, wir sind froh dass wir es als Letzte auch noch geschafft haben, strahlten beide übers ganze Gesicht.

 

 

_

Am Ende bleibt rätselhaft, wie die Rheinpfalz am nächsten Tag einen Sieger, respektive schnellsten Läufer präsentieren konnte. Ohne Zeitnahme und ausgerechnet einen Marathonläufer, der sich auf den 5 Km wohl nicht einmal richtig warm laufen konnte! Dadurch war „teilnehmen ist schöner als siegen“ kaputt und die Idee „jeder ist ein Sieger“ etwas ad absurdum geführt.

In Anlehnung an Loriot könnte man sagen: Ein Läufer ist ja auch nur ein Mensch. Jedenfalls hat es Spaß gemacht, als Teilnehmer und Beobachter und nächstes Jahr sind wir wieder alle dabei und verlaufen wiederum uns ganz bestimmt nicht! sse SÜW.

Ja wo laufen sie denn?

Nein, sie nahmen nicht zum ersten Mal am Firmen-City-Lauf der Stadt Landau teil. Daher wussten sie auch Bescheid wie das ganze ablief und brauchten auch keine weiteren Erklärungen. Etwa 50 Männer und Frauen mit weißen T-Shirts und dem Firmenaufdruck „Südpfalzwerkstatt gGmbH“ hatten sich auf dem Landauer Rathausplatz eingefunden und genossen bei strahlendem Sonnenschein die tolle Atmosphäre bevor es richtig los ging und die 5 km lange Strecke mitten durch die Innenstadt von Landau unter die Füße resp. Laufschuhe genommen wurde. Schon am Outfit der 4700 Laufbegeisterten konnte man erkennen wie wichtig und wie ernst ihnen die Teilnahme war. Von der olympiareifen Ausstattung bis zum, fast kaum noch sportlich erstzunehmenden Outfit ganzer Gruppen, war alles vertreten und manchmal konnte man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass hier von machen eine Ersatzbühne für den nicht mehr stattfindenden Fastnachtsumzug gefunden wurde. Verlaufen hatte sich durch die perfekte Organisation niemand, alle kamen ins Ziel und erhielten die Teilnehmermedaille. Als der Schreiber dieser Zeilen sich auf seinem E-Bike auf den Heimweg machte, traf er auf zwei Kolleginnen aus Wörth. Haben sie sich verlaufen? Nein, wir sind froh dass wir es als Letzte auch noch geschafft haben, strahlten beide übers ganze Gesicht.

_

Am Ende bleibt rätselhaft, wie die Rheinpfalz am nächsten Tag einen Sieger, respektive schnellsten Läufer präsentieren konnte. Ohne Zeitnahme und ausgerechnet einen Marathonläufer, der sich auf den 5 Km wohl nicht einmal richtig warm laufen konnte! Dadurch war „teilnehmen ist schöner als siegen“ kaputt und die Idee „jeder ist ein Sieger“ etwas ad absurdum geführt.

In Anlehnung an Loriot könnte man sagen: Ein Läufer ist ja auch nur ein Mensch. Jedenfalls hat es Spaß gemacht, als Teilnehmer und Beobachter und nächstes Jahr sind wir wieder alle dabei und verlaufen wiederum uns ganz bestimmt nicht!

Kontakt

Südpfalzwerkstatt gGmbH
Jakobstraße 34
76877 Offenbach

Fon: +49 (0) 6348 616-0
Fax: +49 (0) 6348 616-101
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!